Tag Archive for Pluralität

Von re:production, re:commerce und re:loaded culture

Drei Tage Ausnahme, 72 Stunden Internet und 100.000.000 potentielle twitter follower erreicht Booom. Flash. Wow. Dat war sie, die re:publica. Künstler wurden zu Remixern erklärt, das Internet zur verpassten Revolte und Kinder zu den neuen Lead Usern – nicht „unsere Generation“. Wir stauen bloß, raunen groß, nicht über den Input, sonder den Rausch-Ausstoß! 460 Speaker, x-Stunden Talks, Workshops und Sessionen. Die… Read more →

Die Nadel im Heuhaufen

..der Kulturwissenschaften Sommerpause und Regenwolken, doch der vermeintliche, akademische Stillstand der Brückenmonate klart auf. Wo? In Lüneburg. Es tut sich was. Was genau ist noch nicht vollends zu erschließen, aber wie über „mystudy“ – dem Infoserver der Leuphana Universität Lüneburg- zu erfahren gibt es anscheinend schon wieder eine neue, kreative Studenteninitiative vor Ort. Acus, mit dem Projekt „die Nadel“, einer… Read more →

Von Klischees und Hühneraugen

„Was machen Sie? Nichts, ich lasse das Leben auf mich regnen!“, Rahel Antonie Friederike Varnhagen von Ense. Oléeee, Oléee, Oléeeee! Wie schon vorbei? Egal, es war zauberschön. Rhein-Rhur-Metropole. Egal wo, egal wie, egal zu welcher Zeit. Greif nur hinein ins volle Menschenleben, gerade da wo du’s erwischt – da ist’s interessant! HIER. Das gute alte Rhurgebiet. Im Norden und anderswo… Read more →

Hi Pipi-lang-Strumpf..

..ich „wikipedia“ mir die Welt, widde widde wie (www) sie mir gefällt! Im Land des rosa roten Watteplüschs fiehl eine Seifenblase zu Boden und zerbrach schleimig. Wieso tuen wir uns so schwer damit aus der Reihe zu fallen, anders zu sein, quer zu schießen- lAUt loszuschreien? Nicht weil’s nötig ist, sondern weil’s Spaß macht. Im Theater, in der Musik, in… Read more →

Bachelor of arts

Bakkalaureus oder was? Bachelor, das heißt durch Höhen und Tiefen gehen. In endlosen Seminaren Texte paraphrasieren, Vorlesungen in Echtzeit mitschreiben und jedes App Model schon an Tag eins neben sich bestaunen. Konkurrenzdenken in den eigenen Reihen und langweilige Inhalte zum Auswendig lernen.. Die Familie denkt du rettest die Welt, die Wirtschaft denkt du bildest dein ökonomisches Kapital, die Gesellschaft hängt… Read more →

„Cogito ergo … academicus leuphane“

..dies und das, in statu nascendi! Dies academicus, was ist das? Latein, muss also wichtig sein. Und so ist es. Die Leuphana Universität Lüneburg lud zum alljährlichen „dies academicus“ ein: Ehrung für „h.c.“ Doktorwürden, Forschungs- und Lehrpreise, ehrenamtliches Engagement und Verleihung des „Land der Ideen“ und DAAD Preises. Eine ganze Menge. Volle Bühne und volles Programm. 2,5 Stunden lang im Hörsaal 2… Read more →

KKD (Kunst und Kultur Distrikte) Abschlussworkshop

Tour de l’art Café 9, studentischer Treffpunkt für Mittagspausen Snaks und guten Kaffee, heute umgewandelt zur Kulturplattform, Raum für kreativen Austausch. Um 15.30 Uhr trafen sich rund 30 Interessierte, willig Ihren Nachmittag der Aufgabe zu widmen: Wie kann man Bildende- Kunst, Festivals und Kultur in und um Lüneburg zusammen bringen? Dem heutigen Workshop waren bereits 2 weitere Foren zum Thema:… Read more →

Semesterticket KULTUR!!

Euphorie am Morgen.. Das lange Warten hat sich gelohnt: 1.Juni 2012. Ein Meilenstein für das SemTKultur, ein Tag zum Feiern fürs lunatic, eingeleitet vom gestrigen Start in die Altonale,  noch eine Woche bis zur dOCUMENTA (13).  Kultur bewegt sich in die Festivalsaison, wird lebbar, greifbar oder laut Caroly Christov-Bakargiev zur „Vielleicht Kunst“. Die Zeit der Paradoxie, Sprache ohne sprechen, Handeln ohne… Read more →

Gründung macht Kultur!

..aber wo bleibt die Kunst? Googlet man den Suchbegriff Gründungskultur, sogar in Verbindung mit dem Wort Kreativität, so drängen sich die Uni Oldenburg und Freiburg, in Konkurrenz zu EXIST, um die ersten Plätze. Klarer Fokus: BWL, Innovationsforschung, Wirtschaft. Warum ist das so? Warum ist der Begriff Kultur so ökonomisch besetzt, warum Kreativität ans Strategischen Management abgetreten? Ist die Kunstbranche so… Read more →

Auf der Suche..

.. nach dem roten Faden Nicht gerade meine Stärke: Dinge auf den Punkt bringen. Dafür aber Verbindungen finden, sehen und suchen. Wie den roten Faden, der sich deutlich spürbar in letzter Zeit durch die Lüneburger Kulturszene zieht! Gestern Abend, 19h, Freiraum Lüneburg. Man könnte meinen so fängt ein sachlicher Bericht einer stringenten Konferenz an, dem ist aber nicht so. Das… Read more →