Monthly Archives: Februar 2013

Critique rechargé

„Swarn lake“ Mytopia Neu, impulsiv, energetisch. Sind das die Worte, die umschreiben was einem als Zuschauer am Sonntag durch den Kopf ging? Nein. Das triff es nicht, bei weitem nicht. Multipluralität. Antropozän-Gemisch. Perspektivenwechsel. Adaption. Schnittstellenkonvergenz. Auch diese Worte passen nicht, vermögen nicht die Authentizität des Stückes wieder zu geben. „Am Arsch!“ Täte es eher. Hier war alles anders. Nicht weil… Read more →

Tschaikowskys Neuanstrich

Weil Ballett auch Street Dance sein kann In der jüngsten Zeit vereinen sich die Kulturtheorien, maßgeblich angestrengt durch die Resultate der Cultural Studies, zu einer Art strukturierten Systemtheorie, welche die Medien-, Kultur- und Kommunikationswissenschaften in einer Symbiose verbindet. Andreas Hepp führt dazu aus, dass diese aktuelle Hybridisierung der Theorien die neusten Veränderungen der Gesellschaft widerspiegelt. Diese wird nun als „exogene… Read more →