Stell dir vor es ist ein Startup

und keiner geht hin..

Kaum vorstellbar. Die leuchtende Gründerwelt strahlt und funkelt wie nie zuvor. Das Mekka der Vielen, die Bühne der Wenigen. Was macht das Ganze aus, woher kommt der Sog, der einem schwarzen Loch ähnlich alles absorbiert, in seinen Bann zieht?

hy! Es sind Abende wie diese. Eine Veranstaltung, die „echter“ und sympathischer kaum seien könnte. Krönender Abschluss: Kein Millennium Hype, kein 1 Million Dollar Investment, ein Blumenstrauß zu Muddi‘s Geburtstag. Nun gut das mag klitschig erscheinen, doch  die Geste zählt und die Menschen. Hier stehen Individuen im Rampenlicht, ganz normale. Auch wenn sie allesamt verdammt viel Mut und Expertise mitbringen. Das steckt an und macht die Strahlkraft aus.  Geballte Energie und Begeisterung für das eigene Leben, das der anderen und wie man sich gemeinsam helfen kann. Echte Menschen, echte Probleme, funktionale Lösungen. Es macht Spaß zuzuschauen und sich mitreißen zu lassen.

Last night infogr.am safed my life! Learning Nummer 1.

Daher kann ich nun entspannt des Nachts bei Mädchenflohmarkt  shoppen. Learning Nummer 2.

Und: Jeder kann eine App bauen, via App Strom sparen und die Umwelt schonen, ganz legal die moderne Version romantischer Mix-Tapes starten oder die Rechte für sein nächstes Youtube Video problemlos erwerben. Nummer 3.

Beeindruckend prakmatisch, unkompliziert und aufgeschlossen – radical Open. Das Protonet einer neuen Generation GründerInnen.

Bleibt nur zu sagen, das was antreibt ist die Liebe zur Idee, das Erlebnis, die Erfahrung, die Veränderung. Problemlösung statt Monetarisierung.

Erfrischend einfach. Danke hy!, das war echt. Echt knwoable!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

neunzehn − 5 =