Letzte Woche im März 2012,

gerade angekommen im neuen Jahr und schon auf Sommerzeit geschaltet, so schnell geht das..! Ja, ja. Das hat man doch früher schon von den Eltern gehört. Doch heute hat das Ganze auch einen Sinn, es passiert einfach unglaublich viel. Wie eben diese erste Sommerzeit-Woche beweist. So kann man das nämlich auch sehen 😉

Di: Ideen Slam, Mi: Poetry Slam, Do: Online-Stammtisch in Hamburg.

Zum Ideen Slam. Erst trafen wir uns die letzten 1,5 Jahre als Initative Werte Dialog (Werte die Mehrwert schaffen) an der Uni, jetzt slamen wir offen mit allen Gründerwilligen, Interessierten und Kreativen rund um Startup Ideen, vom nachhaltigem Taschendesign „Betterstuff“ bishin zur digitalen App-Lösung für Fotofans und selbsternannte Hobbie Künstler. Genaueres erfahrt ihr natürlich wenn ihr selber mal im Freiraum Lüneburg vorbei schaut oder auf die Homepage guckt.

Poetry Slam ist da ähnlich, aber doch ganz anders. Same, same, but different, wie man doch auch in Indien so schön sagt. 8 wortgewandte Sprachwütige erobern nacheinander die Bühne und reißen sich die Mics aus den Händen oder die Würde von der Seele. Einer sticht hervor Ben Galliers aus London Town zerreist mit seiner Stimme Mädchenherzen und Gitarrensaiten. Egal ob Poerty Slam, Song Slam oder Lesung, beim Kampf der Künste platzt der Salon Hansen immer aus den Nähten! Pünktlich sein lohnt sich, leider. Die Lady an der Tür lässt nämlich nach 200x tickern keinen mehr rein!

Online-Marketing Tisch in Hamburg lockt über die Elbe, dieses Mal von Hamburg@work auf der Trapprennbahn ausgerichtet. 15 Euro Tickets enthalten ein Getränk und 5 Euro Wettgutschein. Drink leer, Geld weg, wenig Gewinn. Nicht so spannend, aber manch einer war wohl noch nie wetten im Pferdesport, vielleicht auch besser so, und freute sich über so viel Schickeria. St. Pauli passt da nicht mehr ganz ins Bild. Obwohl so mancher Gast bald ähnlich fluchte. Wo aber war das Online Geschäft? Ach ja, beim Speed-Dating danach. Fragt sich wer dafür dageblieben ist..?
Eine nette Veranstaltung zum Netzwerkeln, exklusiv und schick. Vielleicht etwas wenig Spielraum für weniger implusive Gäste.

Nächste Woche mehr. Schaut auf den Kalender und stellt selbst Beträge auf den Fischmarkt! Thanks.

Lara

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

siebzehn − acht =