Monthly Archives: April 2012

1. Mai oder was?

Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde   So heißt der 1. Mai etwas umständlich in Nordrhein-Westfalen. Erklärt aber warum der Tag eine besondere Bedeutung hat und deutschlandweit seit 1919 zum gesetzlichen Feiertag ernannt wurde. Was wir da genau feiern ist kaum jemanden bewusst, reicht doch, dass der Mai als Wonne-, Liebes- , Blumen- und Frühlingsmonat bekannt… Read more →

Eins, zwei.. viele

Längst sind wir über diese steinzeitliche Zählweise hinweg. Seit gefühlten Urzeiten kennt jeder von uns den Begriff Masse. Mit all seinen negativen Konnotationen. Hektik, Lärm, schieben, drängen, quetschen, heraus quellen. Grau, lila Städte. Lautlose Gier, ineinander verhakt. Schnell. Schneller. Rasant. Beschleunigt. Autobahnen. Nicht erst seit Alfred Döblin ist er Gedankenstrom und die Montagetechnik, der einzige Weg im gleichen Tempo seiner… Read more →

Eine Portion von allem bitte

Die Mischung macht’s Beim Sport wenigstens. Auch wenn man sich ein bisschen komisch vorkommt. Wieder eine fernöstliche Kampfsportart in der einheimischen Lüneburger Sportmattenhalle im Roten Feld zu lernen und bei der inzwsichen 4 festzustellen: kennt man ja. Irgendwie eine Mischung von allen. Drängt sich natürlich das beschleichende Gefühl auf, alles etwas Wischiwaschi? Vermischen die abendländischen Gesundheitsgurus einfach alles was so… Read more →

Lebenswerk Künstler

Interdisziplinäre Herausforderung   Volkskrankheit. Depression, Burnout. Unzufriedenheit.. Deutschland erschafft sich selbst Krisen, schafft sich selbst ab. Ist das so? Sind wir sonst unglücklich oder ist es nur eine Branchen- bzw. Berufsbegleiterscheinung? „Chill-mal!“ Da kann man ja nur an die Decke gehen. Was wenn ausruhen, zu gut Deutsch, nicht geht. Was wenn 1000 und eine Verpflichtung, Idee oder noch schlimmer das… Read more →

Gratwanderung der zeitgenössischen Dialektik

„Sie erleben an sich selbst, dass jede Beobachtung, jede Perspektive, jede Diagnose, jedes Statement, jeder Anspruch und jede Zumutung auch noch anders hätte ausfallen können. Vielleicht war das immer so – was aber das Moderne der modernen Gesellschaft ausmacht, ist die Erfahrung, dass wir die bloße Differenz, die bloße Unterschiedlichkeit von Perspektiven nicht mehr per se als problematisch oder illegitim… Read more →

Kinderreime, so schön unsinnig..!?

„Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken“: von Sydoweisheit. Ebenso wie Weltversteher: „Weil einfach, einfach einfach ist!“ Ich werde wohl weder nie nicht denken, noch einfach sein, aber das ist ja das „Schöne“, dafür gibts die Kunst, als wirres Knäuel an Möglichkeiten, von unbegreiflich bis spartanisch reduziert oder verkopft. Wem das zu viel ist… Read more →

Weil EssKultur auch Kultur isSt

Resmi, resti, resto? Resmio! Mein Reservierungssystem- Für Gastronome und Restarurant-Besucher Lüneburg sprudelt vor lauter neuer Ideen und Tatendrang. Es wächst und gedeiht, nicht nur dank des starken April-Regen-Wetters. Die Startup Welt kann sich seit heute offiziell über ein innovatives, einzigartiges neues Produkt freuen: resmio. Und das Beste daran, es kommt aus der Ideenschmiede Uni Lüneburg. Naja gut, die Jungs haben… Read more →

Provinz Kunst oder Kunst Provinz

..so lautet nicht nur die Fragestellung eines neues Forschungsprojekt (KKD-Kunst und Kultur Distrikte) des Inkubators an der Uni Lüneburg, der Name scheint Programm für vieles was momentan in der Kunst vor Ort geschieht. Blickt man sich in Lüneburg erst einmal um, sieht man überall Vereine, Netzwerke, Kollektive und „Kulturelle Gruppen“ aus dem Boden sprießen. Dr. Prof. Kirchberg hat schon vor… Read more →

Uni Kunst und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit breitet sich aus! Als neuer Trend, als Hipster Style oder LOHAS Lebensstil.. ich bin dafür, ist das neue dagegen und zieht immer mehr Menschen in seinen Bann. Als bloße „Nachmach-Kultur“ recht unsympathisch, aber wer kann schon meckern, wenn so viel Tolles, Kreatives, Neues dabei rumkommt?? Die alten Atomkraft-Nein-Danke Bewegungen erhalten frischen Wind, Öko ist plötzlich cool und nicht mehr bloß Bio.… Read more →

Wahrheit&Wirklichkeit-Schnittstellen-Kritik-Mensch&Gesellschaft- De-Konstruktion-Empirie&Theorie-Pluralität

Kulturstammtisch Lüneburg. Wer sind wir, wo hin wollen wir, was können wir? Der „Tag der Kultur“ ab dem 20.Mai 2012 wird eine Antwort darauf geben. Die „lockere Runde“ unterschiedlichster Kulturschaffender, KünstlerInnen und Interessierter trifft sich seit einiger Zeit, um diese Fragen zu diskutieren, vor allem aber, um sie zu beantworten und gemeinsam Kultur zu schaffen! Wow. Hut ab. Das verlangt… Read more →